Im Sommer des Jahres 2018 veröffentlichte der Rapper Apache 207 seinen ersten Song “Kleine Hure”. Seit dem ging es für den Newcomer steil bergauf! Nur ein Jahr später schafft er es gleich mit vier seiner Singles in die Top Ten der Deutschen Single Charts, und das gleichzeitig - das muss man erstmal schaffen.

 

https://www.offiziellecharts.de/charts

 

Aber wer verbirgt sich hinter dem gehypten Rapper und was macht ihn so erfolgreich? Wir haben Apache 207 für unter die Lupe genommen. Fangen wir mal mit den Facts an: Apache 207’s richtiger Name ist Volkan Yaman und er kommt aus Ludwigshafen am Rhein. Wie aus einigen seiner Songtexten hervorgeht, wuchs er dort in einem Plattenbau auf. Mittlerweile ist er 22 Jahre alt, wird jedoch aufgrund seiner so tiefen Stimme oftmals älter geschätzt. Viel mehr Persönliches ist von Apache 207 bis heute noch nicht bekannt. Doch genau das macht ihn so interessant. Er gibt sich etwas geheimnisvoll und anonym. Bis jetzt hat er trotz der riesigen Aufmerksamkeit zum Beispiel noch keine Interviews gegeben, sondern kommuniziert hauptsächlich über Instagram mit seinen Fans.

Zu der Anonymität und Geheimnistuerei passt auch sein Markenzeichen: die Sonnenbrille. In einem seiner ersten Videos rappt er noch ohne Sonnenbrille, seit dem zeigt er sich nur noch mit diesem treuen Wegbegleiter. Generell fällt der Rapper durch sein Aussehen und Auftreten auf. Schulterlange geölte Haare und Hipster-Kleidung, dazu seine ausgefallenen Musikvideos mit Glitzer-Rollschuhen und ausgefeilten Dance-Moves - das ist man von der Deutschen Rapszene eher nicht gewohnt.

Die Musik von Apache 207 kann man als eine Mischung aus Eurodance und Straßenrap beschreiben. Seine sanfte Stimme und die etwas femininen Bewegungen betonen seine weiche Seite. Weniger sanft und weich sind allerdings seine Texte. Diskussionen über Themen wie Sexismus und Homophobie oder auch Gewalt spielen im Deutschrap immer wieder eine Rolle und so musste auch Apache 207 während seiner noch kurzen Karriere bereits einiges an Kritik einstecken.

Dennoch lieben die Fans ihn. Seine erste Tour findet im April 2020 statt und alle 10 Veranstaltungen waren nach gerade mal 17 Minuten ausverkauft. Das zeigt überdeutlich, wie gut Apache 207 bei seinen Fans ankommt. Einige Shows wurden mittlerweile sogar in größere Hallen verlegt, da die Nachfrage so groß ist. Unter Vertrag steht Apache 207 seit diesem Jahr bei dem Label des Rappers Bausa TwoSides. Bis vor Kurzem begleitete er Bausa als Support Act auf seiner Fieber Tour. Und ebenfalls dieses Jahr wurde mit der Single “2002” seine erste Kooperation mit Rap Kollege Sido veröffentlicht. Wie man sieht ist der Newcomer nicht zu stoppen. Die erste Goldene Schallplatte für die Single “Roller” hat er bereits in der Tasche. Wir sind gespannt, was noch kommt und werden diese außergewöhnliche Karriere auf jeden Fall weiter verfolgen.